Uwe Klotz (ganz rechts) mit den Initiatoren des WanderstuhlprojektesBlaue Wanderstühle im Hospitalviertel unterwegs

Malermeister Uwe Klotz und Jugendliche aus der Malerwerkstatt der Neuen Arbeit haben in den letzten Wochen, in Kooperation mit dem Rudolf- Sophien-Stift, viele gebrauchte Stühle fachmännisch aufbereitet und wetterfest lackiert.



Die ersten 70 dieser Stühle wurden am 15. September im neuen Dennis Stark aus dem Projekt 400 Plus- Zukunft mit Uwe Klotz inmitten der Wanderstühle Hospitalviertel „ausgewildert“. So nennen die Macher des Projektes die ungesicherte Einstellung in den Straßenraum.

Die „ausgesetzten“ Stühle sollen als Wanderstühle in einem definierten offenen Areal rund um den neuen Hospitalhof allen Menschen als Sitzmöglichkeit frei zur Verfügung stehen. Das Stadtplanungsamt, das Forum Hospitalviertel e.V. und die Hochschule für Technik Stuttgart haben das dynamische Projekt gemeinsam entwickelt. Die Idee wurde von Anfang an als offenes Konzept gedacht nd soll sich weiterentwickeln. Die Initiatoren wissen nicht sicher, was mit den Stühlen passiert. Ob sie den nächsten Winter und die erste Partynacht überstehen oder gar aus dem Hospitalhof in andere Stadtteile abwandern werden, bleibt abzuwarten. Jeder Stuhl hat einen persönlichen Spender aus dem Hospitalviertel.

Eine versteckte Zahl unter dem Sitz gibt Aufschluss über den Spender des Stuhls. Auf www.wanderstuhl.wordpress.com kann man mehr über den Vorbesitzer und seine Wünsche für den Stuhl erfahren. Jedes Jahr sollen neue Stühle hinzukommen, falls zu wenige Stühle auf dem Hospitalplatz verbleiben. So wird Herrn Klotz und seinen Jugendlichen die Arbeit nicht ausgehen. Dass die Stühle im Corporate-Design-Blau der Neuen Arbeit lackiert wurden, ist übrigens reiner Zufall.

Weitere Informationen unter
www.wanderstuhl.wordpress.com oder
www.forum-hospitalviertel.de