250 Spendentüten konnte Jörg Moosmann (rechts) an Johannes Schockenhoff von der Bietigheim-Bissinger Tafel übergeben

250 Tüten für Bietigheimer Tafel

Die CAP-Kundinnen und Kunden sind fleißige Spender, jetzt profitiert auch die Tafel in Bietigheim-Bissingen davon. 250 Spendentüten konnte Jörg Moosmann, Fachbereichsleiter CAP-Märkte bei der Neuen Arbeit, übergeben. „Wir sind vom solidarischen Engagement der CAP-Märkte und ihrer Kunden sehr beeindruckt“, so Johannes Schockenhoff, erster Vorsitzender der Bietigheim-Bissinger Tafel.

Gesammelt wurden die Tüten im Rahmen der Aktion „Von mir. Für Dich.“ Dabei können die Kundinnen und Kunden der CAP-Märkte bei einem „Einkauf für zwei“ eine Tüte mit Lebensmitteln im Wert von fünf Euro spenden. Wer die Spende erhält, bestimmen die CAP-Märkte selbst und zwar jeden Monat neu. Die 15 Märkte in der Region Stuttgart (13 von der Neuen Arbeit, 2 von der Caritas) entschieden sich im März für die Tafel in Bietigheim-Bissingen. Diese besteht seit 2005 und bietet Menschen mit geringem Einkommen die Möglichkeit, Lebensmittel zu deutlich reduzierten Preisen einzukaufen. Auch die CAP-Märkte verfolgen einen sozialen Aspekt. Sie beschäftigen zu mindestens 40 Prozent Menschen mit Behinderung und sichern die Nahversorgung.