In Finnland ist es normal anders zu sein

Die Welt ist zu Besuch bei der Neuen Arbeit. Nach den Besuchen aus Äthiopien und Südkorea kam am 22. März eine Delegation aus Finnland zu Besuch.
Herr Professor Veijo Notkola und Frau Pirjo Lehtoranta von der „Stiftung Rehabilitation“ in Helsinki haben sich von Ralf Ehring, Geschäftsleitungsmitglied der Neuen Arbeit, die komplexe Welt der deutschen Arbeitshilfe erklären lassen. Die finnische Stiftung beschäftigt sich mit Fragen zur Wiedereingliederung von Menschen mit Behinderungen.

Begleitet wurde die beiden Gäste aus Finnland von Martin Schmollinger vom „Deutschen Verband für Rehabilitation“ und Bernhard Pflaum vom „Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg“.

Weiterlesen ...

Eröffnung Fahrradstation Bad CannstattVierte Fahrrad-Service-Station in Bad Cannstatt eröffnet

Stadträtin Andrea Münch hat am Eröffnungstag als erste Kundin der neuen Fahrrad-Service-Station in Bad Cannstatt ein Jahresticket erworben und sich damit den Parkplatz Nr. 1 gesichert. Sie freut sich nun auf einen sicheren und wettergeschützten Parkplatz für ihr Fahrrad.

Weiterlesen ...

Südkorea meets Neue Arbeit

Acht Studenten und Studentinnen und zwei Professoren der Hanil Universität in Südkorea haben Ende Januar die Neue Arbeit besucht, um sich über das deutsche Arbeitshilfesystem zu informieren. Prof. Kim Woong Soo, der in Bremen eine Doktorarbeit über Sozialarbeit mit Strassenkindern geschrieben hat, konnte vom deutschen ins koreanische und umgekehrt dolmetschen, so dass die Verständigung kein Problem war. Henry von Bose, Kirchenrat i.R., hat den Kontakt vermittelt. Er ist an der Hanil University & Presbyterian Theological Seminary, als Gastdozent tätig. Die Aufgabenstellung und Arbeit eines diakonischen Sozialunternehmens hat er dort am Beispiel der Neuen Arbeit in Stuttgart bereits vorgestellt.

Zwischen der Hanil University und dem Diakonischen Werk Württemberg besteht seit 2006 eine vertraglich geregelte Partnerschaft, ebenso zwischen der südkoreanischen Hochschule und der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg.

Weiterlesen ...

"Habt ihr schön gemacht" oder:
"Endlich wieder belebt hier!"

Die Neue Arbeit eröffnete am 21. Februar den ersten Drogeriemarkt mit Namen "iD - Ihr Drogeriemarkt" in eigener Regie in der Meerfeldstraße 33 in Mannheim-Lindenhof. iD-Märkte sind ein Kooperationskonzept der GDW Genossenschaft der Werkstätten für Behinderte e.G., Sindelfingen.

Mit einem Glas Sekt mit O-Saft und mit Bratwürsten wurden die Lindenhofer Bürger/-innen begrüßt und viele von ihnen gönnten sich ein Schlückchen und einen Imbiss. Der Andrang war groß und die Besucher/-innen streiften durch die Gänge, verglichen die Preise mit den gewohnten und prüften das Sortiment mit kundigem Blick. Vor allem auch Naturkosmetika wurden gesucht und gefunden.

Weiterlesen ...