Kirchentagspräsident Andreas Barner im Gespräch mit Dekan Klaus Käpplinger

Die Neue Arbeit am Kirchentag:
Ein bunter Umzug, Fahrräder und Diskussionen zur Armut

Anfang Juni fand der Evangelische Kirchentag in Stuttgart statt. Das bedeutete für 140.000 Menschen Gedränge in der Stadtbahn und Kampf gegen die Hitze, aber auch viele interessante Begegnungen und Erlebnisse bei Gottesdiensten und Konzerten. Diakonie und Neue Arbeit nutzten den Kirchentag, um auf ihre Themen aufmerksam zu machen. Erfreulich war, dass auch die Prominenz für die Arbeitshilfe interessierte, so etwa Diakoniepräsident Ulrich Lilie, Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg und Kirchentagspräsident Andreas Barner.

Weiterlesen ...

Bildergalerie zum Kirchentag

Anfang Juni fand in Stuttgart der Kirchentag statt. Die Neue Arbeit nutzte die Gelegenheit sich vielfältig zu präsentieren – mit einem Stand auf den „Markt der Möglichkeiten“, einer Diskussion zum Thema Armut und mehreren Verleihstationen für Fahrräder. Höhepunkt war die Diakonieparade. Dort lenkten Diakonie und Neue Arbeit die Aufmerksamkeit auf das Problem Langzeitarbeitslosigkeit – mit einer Riesenvuvuzela.

Die schönsten Bilder finden Sie hier.

Im Rathaus warb „Aktion Mensch“ um neue Projekte. Ralf Kaltenberger und Ralf Ehring von der Neuen Arbeit (ganz links) berichteten von den Erfahrungen der NintegrA.

„Aktion Mensch“ wirbt mit NintegrA für neue Projekte

Mit einer Pressekonferenz im Rathaus hat „Aktion Mensch“ dafür geworben, neue Projekte für eine Förderung einzureichen. „Gesucht werden Initiativen, die neue inklusive Begegnungen schaffen“, so Friedhelm Peiffer, Leiter der Aktion Mensch-Förderung. „Die Menschen, die bei uns in der Lotterie spielen, finanzieren nicht nur, sie sind auch Träger einer großen Idee“, meinte Peiffer. Wichtig sei das zivilgesellschaftliche Engagement vor Ort. Deshalb wolle man dafür werben, dass die Stuttgarter sich auf den Weg machen und initiativ werden.

Weiterlesen ...

Die Besucherinnen und Besucher der Mai-Kundgebung trotzten tapfer dem schlechten Wetter

10 Jahre CAP-Lebensmittelmarkt Beutelsbach

Der CAP-Lebensmittelmarkt in Beutelsbach feiert am Samstag, den 13.6.2015 sein 10-jähriges Bestehen mit einem großen Straßenfest in der Zeit von 10 - 18 Uhr und macht Beutelsbach zum Festplatz. Der Erste Bürgermeister Thomas Deißler wird das Straßenfest um 10 Uhr eröffnen.

 

Weiterlesen ...

Neue Arbeit auf dem Sattel-Fest

Wie schon in den Jahren zuvor war die Neue Arbeit beim Sattel-Fest auf dem Stuttgarter Schlossplatz vertreten. Dort ging es Mitte Mai zwei Tage – und schon zum zehnten Mal – rund ums Fahrrad. Der Stand der Fahrrad-Service-Stationen bot Platz für eine mobile Werkstatt zum Fahrrad-Check.

Viele Menschen nutzten die Gelegenheit, sich ihr Rad kostenlos durchchecken zu lassen oder ihr altes Rad zu spenden. Zudem wurden auf der Bühne gebrauchte Fahrräder der Neuen Arbeit versteigert.

Weiterlesen ...

Die Besucherinnen und Besucher der Mai-Kundgebung trotzten tapfer dem schlechten Wetter

Neue Arbeit auf 1. Mai-Kundgebung

Wie jedes Jahr war die Neue Arbeit bei der DGB-Kundgebung zum 1. Mai mit einem Stand vertreten. „Arbeit statt Arbeitslosigkeit finanzieren - Grünes Licht für kommunale Beschäftigungsprogramme“ war diesmal ihr Motto. Im dazugehörigen Flugblatt betonen die Neue Arbeit, Caritas und der KDA (Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt), dass die Kommunen noch mehr tun müssen, um Langzeitarbeitslose zu unterstützten.

Weiterlesen ...

Foto: ©iStock.com/Yuri_Arcurs

Vegane Wochen im CAP-Lebensmittelmarkt Galeria Kaufhof Mannheim

Entdeckungsmöglichkeiten gibt es vom 4. – 30. Mai bei den „Veganen Wochen“ im CAP-Markt Galeria Kaufhof Kunststraße Mannheim genug.

In dieser Zeit werden dort über 100 neue vegane Produkte angeboten. In einer Kochshow am Aktionstag, Samstag 9. Mai, erfahren Interessierte alles über die leckere Zubereitung von Produkten aus Seitan und in Vorträgen mehr über die Hintergründe einer veganen Ernährung.

Weiterlesen ...

Oberkirchenrat Dieter Kaufmann übergibt in Tuttlingen an Peter Ruf einen Beschäftigungsgutschein.

Arbeit finanzieren statt Arbeitslosigkeit finanzieren – Diakonie Württemberg übergibt Beschäftigungsgutscheine für Langzeitarbeitslose

Statement von Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg

Monat für Monat hören wir Erfolgsmeldungen zur Lage auf dem Arbeitsmarkt. Baden-Württemberg befindet sich mit Bayern in einem ständigen Wettstreit um den Spitzenlatz unter den Bundesländern. Und in Baden-Württemberg steht wiederum der Landkreis Tuttlingen mit seiner Arbeitslosenquote von 2,9 Prozent besonders gut dar gegenüber dem Landesdurchschnitt von 4,0 Prozent. Aber wie es mit den Medaillenrängen und Medaillen so ist: Sie haben stets zwei Seiten.
 

Weiterlesen ...

Die Neue Arbeit auf dem Kirchentag Stuttgart

Markt der Möglichkeiten

Die Neue Arbeit ist im Neckarpark, in der Zelthalle 4, Stand A 16 über die Dauer des gesamten Kirchentages mit einem Info-Stand vertreten und informiert über die Angebote und Dienstleistungen der Neuen Arbeit. Die Standbetreuer der Neuen Arbeit freuen sich auf Ihren Besuch.
 

Weiterlesen ...

Nicht schlecht!
Vorschlag „Kommunales Beschäftigungsprogramm für Langzeitarbeitslose“ belegt im Bürgerhaushalt Stuttgart Platz 164 von 3732.

Für den Vorschlag Nr. 13185, „Langzeitarbeitslose mit kommunalen Mitteln beschäftigen“, haben 488 Personen mit gut, 94 Personen mit weniger gut votiert.

In der Gesamtheit ist dieser Vorschlag auf Platz 164 von 3732 gelandet. In der Rubrik Soziales steht er mit Platz vier ganz oben.

Weiterlesen ...

„Die Parkbank steht in der Kommune“

Wie können Kommunen hilfebedürftige Langzeitarbeitslose unterstützen? Diese Frage stand im Mittelpunkt der „Pro Arbeit Sozial 2015“ im Haus der Wirtschaft in Stuttgart. Eingeladen hatten die fünf Stuttgarter Arbeitshilfeträger.


 

Weiterlesen ...

Ausstellung portraitiert Frauen in erfolgreicher Teilzeitausbildung

In Anwesenheit der baden-württembergischen Sozialministerin Katrin Altpeter wurde am 23. Februar die Ausstellung „Eine Erfolgsgeschichte mit vielen Gewinnern“ eröffnet. Die Ausstellung portraitiert Frauen, die am Projekt „AQTA – Ausbildung und Qualifizierung in Teilzeit für alleinerziehende Frauen“ teilnahmen.

Altpeter betonte, dass die Teilnehmerinnen mit dem Projekt erstmals eine berufliche Perspektive und die Chance bekamen, beruflich „ihre Frau zu stehen“. Sie verwies auf die vielen Hürden und Vorbehalte, die zu überwinden waren. Auch auf politischer Ebene hätte es Widerstand gegeben, sie habe allerdings dafür plädiert „es einfach mal auszuprobieren“.

Weiterlesen ...

Arbeitshilfeträger fordern von der Stadt mehr Einsatz für Unterstützung Langzeitarbeitsloser

Mit einer Broschüre werben derzeit die fünf Stuttgarter Arbeitshilfeträger dafür, dass die Stadt Stuttgart langzeitarbeitslose Menschen stärker unterstützt. Sie trägt den Titel „Kommunale Verantwortung für langzeitarbeitslose Stuttgarter Bürgerinnen und Bürger“ und kann hier heruntergeladen werden.
 

Weiterlesen ...

PAMI45 NA

PAMI45+NA verabschiedet sich als erfolgreiches Projekt

Das Projekt PAMI45+NA wird bei allen Beteiligten in positiver Erinnerung bleiben. Die arbeitsmarktpolitischen Akteure sind voll des Lobes für das Kooperationsprojekt von Neuer Arbeit und dem Eurodistrikt Regio Pamina unter der Schirmherrschaft des Europäischen Sozialfonds (ESF) Baden-Württemberg. PAMI45+NA entwickelte änderübergreifende Methoden zur Reintegration von Arbeitssuchenden über 45 Jahren in den Arbeitsmarkt.

Weiterlesen ...