Das Bildungszentrum unterstützt benachteiligte Familien mit digitalen und analogen Angeboten. (v.r.) Franziska Joggerst, Melissa Budak und Nikoleta Ikonomidou helfen Sanela Lason (links) vom Bildungszentrum mit gespendeter Hardund Software.

Bildungszentrum Hallschlag ermöglicht digitale Lernunterstützung für benachteiligte Familien

Studentischen Initiative „Students 4 Kids against Corona“ übergibt erstes Laptop

Auch in Stuttgart verlieren Kinder benachteiligter und prekär lebender Familien den Anschluss an den digitalen Unterricht. „Wir haben ganz viele Kinder, die abgehängt sind. Manche haben nicht einmal eine Telefonnummer, ein Drucker fehlt oder das Smartphone reicht nicht aus“, berichtet Kathrin Moschettieri- Grötsch. Sie ist die Leiterin des Bildungszentrums, das kostenlose Lernunterstützung in der Bottroper Straße im Hallschlag anbietet.

Es fehlen Hardware, Software und digitale wie analoge Unterstützung. Darum kooperiert das Bildungszentrum mit der studentischen Initiative „Students 4 Kids against Corona“, um digital abgehängten Familien den Anschluss zu ermöglichen. Die Initiative organisiert Hard- und Software über Spenden und will damit Kindern helfen am digitalen Unterricht teilzunehmen. Das Bildungszentrum stellt den Kontakt zu den benachteiligten Familien her und unterstützt mit Lernpatinnen und Lernpaten.

Im Juni wurde der erste Laptop an Anna K. übergeben, die in die zweite Klasse geht. Ihre Eltern sind vor zwei Jahren aus dem Irak geflüchtet. Sie machen sich Sorgen um die schulische Bildung ihrer Tochter: Die Familie ist mehrfach mit dem digitalen Unterricht überfordert und technisch nicht ausreichend ausgestattet. Die Eltern verstehen aufgrund unzureichender Deutschkenntnisse die Nachrichten und Anweisungen der Schule nicht richtig und besitzen nur ein Smartphone, das für den digitalen Unterricht nicht ausreicht. „Wir verstehen nicht alles, was uns die Lehrerin unserer Tochter sagt. Darum bin ich sehr glücklich darüber, dass unsere Tochter hier im Bildungszentrum Hausaufgabenunterstützung und Nachhilfe erhält und wir für den digitalen Unterricht einen Laptop bekommen“, sagt der Vater des Mädchens.

Die Situation ist symptomatisch für viele Familien. Das Bildungszentrum benötigt deswegen noch ungefähr 40 Laptops oder Rechner, um den Bedarf ihrer Besucher/-innen zu decken. Außerdem werden weitere zehn Lernpatinnen und Lernpaten gesucht, die benachteiligte Kinder digital und analog unterstützen wollen.

Kontakt:
Bildungszentrum im Hallschlag
Sanela Lason
Tel.: 0711. 52 08 81 10
email senden