Geimpft wurde diskret auf der Bühne hinter dem roten VorhangImpfaktion im Kulturwerk

95 Menschen ließen sich im Kübler-Areal impfen

In Kooperation mit dem Gesundheitsamt fand am 29. Juli eine öffentliche Impfaktion im Kulturwerk statt. Hierfür kam ein mobiles Impfteam des Robert-Bosch-Krankenhauses in die Räumlichkeiten des Kulturwerks, um Impfwilligen sowohl eine Erst- als auch Zweitimpfung zu ermöglichen. Diese niederschwelligen und unbürokratischen Vor-Ort-Termine in den Stadtteilen sollen helfen, möglichst viele Menschen zu erreichen.

Und im Kulturwerk im Stuttgarter Osten wurde das zu einem vollen Erfolg: 95 Menschen kamen zwischen 16 und 22 Uhr ins Kulturwerk, bereits vor Beginn bildete sich eine lange Schlange ums Haus und der letzte Impfling kam um 21.50 Uhr noch schnell nach seiner Spätschicht vorbei.

Überwiegend Menschen aus der direkten Nachbarschaft jeden Alters nutzten das freiwillige Angebot gerne, angefangen von einer Studentin über einen Mitarbeiter des Kulturwerks bis hin zu einem Familienvater mit Migrationshintergrund und Familien. Der große Saal wurde zum Aufklärungs- und Wartebereich, geimpft wurde auf der Bühne hinter dem schweren roten Samtvorhang, die Terrasse mit gemütlichen Sitzgelegenheiten wurde für die Überwachung nach der Impfung genutzt. Die ganze Zeit überr wurden die Impflinge von Mitarbeitenden des Kulturwerks aufs Haus mit Wasser und Herzlichkeit betreut. Sie bekamen viel Lob für die angebotene Möglichkeit und die besondere Atmosphäre. Ein weiterer Impftermin war am 19. August.