NintegrA_Preis

NintegrA erhält Nachhaltigkeitspreis der Evangelischen Bank

Die Evangelische Bank hat herausragende Projekte der Sozialwirtschaft prämiert.Das gemeinnützige Integrationsunternehmen NintegrA kann sich freuen.Es wurde mit dem dritten Platz des Nachhaltigkeitspreises der EKK ausgezeichnet.Der „EKK-Nachhaltigkeitspreis“ hat das gelebte und vielfältige Engagement für nachhaltige Projekte prämiert.

Unter dem Motto „Schöpfung bewahren, MehrWert erfahren“ wurde der Preis zum zweiten Mal ausgelobt. 48 Einrichtungen aus Kirche, Diakonie und Freier Wohlfahrtspflege haben sich für den Nachhaltigkeitspreis beworben, der neben sozialethischen Aspekten auch ökologische Kriterien bewertet hat. Bei der Gala in Kassel konnten Rolf Kaltenberger, Unternehmensbereichsleiter, und Patrick Keller, Holzfachwerker bei der NintegrA, den Preis entgegennehmen. Aus der Begründung der Jury: „Bei der NintegrA arbeiten behinderte, beeinträchtigte und gesunde Menschen zusammen an großen Holzhäusern.Den mit 3.000 Euro dotierten dritten Platz erhält das Stuttgarter Unternehmen, das nach höchsten ökologischen Anforderungen Holzprodukte anbietet. Anstelle von Maschinen arbeiten bei diesem Projekt Menschen, für die die komplexen Produktionsschritte in kleine Arbeitsschritte eingeteilt werden. Das Besondere an diesem Unternehmen: Es ist erfolgreich am freien Markt tätig.“ „Mich beeindruckt, dass der Begriff ‚Nachhaltigkeit‘ so vielseitig und innovativ mit Leben gefüllt wird. Die Herausforderungen des Alltags meistern die Einrichtungen mit inspirierenden Ideen und Lösungen, die sie für uns alle zu Vorbildern werden lassen“, so Thomas Katzenmayer, Vorstandsvorsitzender der Evangelischen Bank, bei der Preisverleihung.