Über 250 CAP-Spendentüten wurden an die Frauenpension des Stuttgarter Caritas-Verbandes übergeben.  Vordere Reihe: Birgit Reddemann, Bettina Müller-Glatz und Maria Nestele (Frauenpension des Caritasverbandes). Hintere Reihe: Jörg Moosmann (CAP-Lebensmittelmärkte), Raphael Graf von Deym (Caritas) und Gerhard Sohst (CAP-Lebensmittelmärkte)

Mehr als 250 Lebensmitteltüten für Frauenpension Stuttgart gespendet

„Von mir. Für Dich.“ heißt die Aktion, bei der Kundinnen und Kunden der CAP-Märkte Tüten mit Lebensmitteln für bedürftige Menschen spenden. Nun wurden über 250 dieser Spendentüten, jede im Wert von 5 Euro, an die Frauenpension des Caritasverbandes für Stuttgart übergeben.

„Von diesem solidarischen Engagement der CAP-Märkte und ihren Kunden sind wir sehr beeindruckt“, so Maria Nestele von der Frauenpension. „Gerade in einer sehr reichen Stadt wie Stuttgart ist es besonders unangenehm, arm und mittellos zu sein.“ Sie nahm zusammen mit Birgit Reddemann und Bettina Müller-Glatz die Spenden entgegen. Überreicht wurden sie von Gerhard Sohst (Geschäftsführer Markt & Service gGmbH, einem Tochterunternehmen des Caritasverbandes für Stuttgart e.V.) und Jörg Moosmann (Fachbereichsleiter der CAP-Märkte im Integrationsunternehmen NintegrA gGmbH).

Die Frauenpension bietet seit 1994 für maximal 54 wohnungslose Frauen ab 18 Jahren eine vorübergehende Wohnmöglichkeit an. Sie werden bei der Suche nach einer Wohnung, bei allen Fragen der Alltagsbewältigung und in Krisensituationen unterstützt. Seit 2011 gibt es fünf Plätze für psychisch kranke, wohnungslose Frauen. Im „Unterschlupf für Mädchen“ können zwei junge Frauen zwischen 16 und 18 Jahren aufgenommen werden, für die es keine geeigneten Angebote der Jugendhilfe mehr gibt. Seit Februar 2015 gibt es in Bad Cannstatt die Frauenpension II mit 24 Plätzen und gleicher konzeptioneller Ausrichtung.

Die CAP-Märkte verstehen sich als normale Lebensmittelmärkte mit einem sozialen Auftrag. Mindestens 40 Prozent aller Beschäftigten in den CAP-Märkten sind schwerbehindert. Außerdem bieten die CAP-Märkte einen Lieferservice an, der besonders von älteren oder gehbehinderten Menschen genutzt wird. Im Großraum Stuttgart gibt es insgesamt 15 Märkte. Bei der Aktion „Von mir. Für Dich.“ wird jeden Monat für eine andere soziale Einrichtung gesammelt.